Datenschutz

Allgemein
Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Website besuchen. Unsere Webseiten möchte Sie über die pharmazeutische Entwicklungsarbeit der MetrioPharm AG, Schweiz, und ihres deutschen Tochterunternehmens, der MetrioPharm Deutschland GmbH, informieren.

Sie finden hier Informationen darüber, welche Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Website erhoben werden. Sie werden darüber informiert, warum diese Daten erhoben werden und auf welcher Grundlage uns dies gestattet ist. Ferner enthält diese Datenschutzerklärung Ausführungen, wie lange Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben. Wir informieren Sie, wer Ihre personenbezogenen Daten erhält.

I. Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

MetrioPharm Deutschland GmbH
Am Borsigturm 100
13507 Berlin
Bundesrepublik Deutschland
Geschäftsführer: Ekkehard Brysch, Dr. Wolfgang Brysch
E-Mail: info@metriopharm.com

II. Datenschutzbeauftragter

Die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist

Bettina Richard
Athenion GmbH
Am Borsigturm 100
13507 Berlin
Bundesrepublik Deutschland
E-Mail: datenschutz@athenion.com

III. Verschlüsselung

Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://" und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

IV. Datenerfassung beim Besuch der Website

Um überhaupt eine Website aufrufen und die Inhalte sehen zu können, werden beim Aufruf einer Website aus technischen Gründen vom Browser vorübergehend Daten an den Server der aufgerufenen Website gesendet. Diese werden in einer Protokolldatei, dem Log-file, gespeichert und können auch personenbezogene oder -beziehbare Daten enthalten, z.B. die IP-Adresse.
Im Log-file unserer Website werden folgende Daten gespeichert:

  • die IP-Adresse,
  • der Name des verwendeten Internetproviders,
  • das von Ihnen genutzte System.

Rechtsgrundlage für diese Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Daten werden aus technischen Gründen gebraucht, um die Funktionsfähigkeit unserer Seite aufrechtzuerhalten und um im Falle eines Cyberangriffs Strafverfolgungsbehörden notwendige Informationen bereitzustellen. Ferner werden sie für statistische Zwecke genutzt und um den Datenschutz und die Datensicherheit stetig zu optimieren. Dies stellt auch unser berechtigtes Interesse dar.

Da die Daten technisch notwendig sind, um die Website betreiben zu können, geht es nicht ohne diese Erhebung; aus diesem Grund haben Sie keine Möglichkeit der Verwendung von Log-files zu widersprechen.

Die Log-files werden von unserem Dienstleister sieben Tage vorgehalten. Ein Personenbezug wird nicht hergestellt, und eine Auswertung zu Werbezwecken findet nicht statt. Sie dienen der Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Website, indem sie uns Statistiken über Anfragen und Zugriffe liefern und Fehlermeldungen protokollieren, die wir dann beheben können.

V. Cookies

Wir verwenden keine nicht unbedingt notwendigen Cookies und haben keinen Webanalysedienst wie Google Analytics beauftragt.

VI. Kontaktformular/Kontakt per E-Mail

Wenn Sie über unser Kontaktformular oder über die auf der Website angegebene E-Mail-Adresse Kontakt zu uns aufnehmen, werden die von Ihnen gemachten Angaben zu Name und E-Mail-Adresse zwecks Beantwortung der Anfrage gespeichert. Zudem werden die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit Ihrer E-Mail gespeichert.

Wir speichern die dort angegebenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Dies stellt auch unser berechtigtes Interesse zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten dar. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
Neben der Beantwortung der Anfrage dienen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendigen technischen Gründen wie der Übermittlung der E-Mail.

Diese Daten werden gelöscht, sobald Ihre Fragen geklärt sind und die Daten deswegen nicht mehr benötigt werden oder der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Ferner werden sie im Falle des Widerspruchs gelöscht.

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Für Ihren Widerspruch benutzen Sie bitte ebenfalls diese E-Mail-Adresse: info@metriopharm.com. Im Falle des Widerspruchs können wir Ihre Anfrage per Kontaktformular bzw. per E-Mail nicht weiterbearbeiten.

Diese Daten werden gelöscht, sobald Ihre Fragen geklärt sind und die Daten deswegen nicht mehr benötigt werden oder der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Ferner werden sie im Falle des Widerspruchs gelöscht.


Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Bitte wenden Sie sich für die Ausübung Ihres Rechts auf Widerspruch sowie aller weiteren Ihnen zustehenden Rechte, die wir im Folgenden näher erläutern, per E-Mail an uns: info@metriopharm.com

VII. Newsletter

Auf unserer Seite gibt es die Möglichkeit, unsere Newsletter „IR", „PR" und „Blog" zu abonnieren. Mit diesen Newslettern möchten wir den Dialog mit der Öffentlichkeit führen und Sie über unsere Fortschritte in unserer Entwicklung und unser Unternehmen informieren. Pflichtangabe für die Übersendung der Newsletter ist allein eine valide E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer Angaben ist freiwillig und wird allein zu einer Personalisierung des Newsletters verwendet.

Wir nutzen das Double-Opt-In-Verfahren, mit dem Sie den Erhalt des Newsletters bestätigen und wir überprüfen können, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang des Newsletters autorisiert hat. Bei diesem Verfahren werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Angaben aus der Eingabemaske an uns gesendet. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Indem Sie diesen Link anklicken, bestätigen Sie uns, dass Sie künftig den Newsletter erhalten möchten. Diese Bestätigung wird ebenfalls gespeichert, damit wir nachweisen können, dass Sie sich angemeldet haben. Zum Zwecke der Zustellung des Newsletters speichern wir Ihre Daten so lange, bis Sie den Newsletter abbestellen.

Durch Anklicken des Bestätigungslinks erteilen Sie uns die Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Bei der Anmeldung speichern wir zudem das Datum der Anmeldung und Ihre IP-Adresse. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Erhebung dieser Daten ist notwendig und stellt unser berechtigtes Interesse dar, um im Fall eines Missbrauchs der E-Mail-Adresse einen Nachweis der Registrierung zu liefern und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung.

In jedem Newsletter befindet sich ein Link, über den das Abonnement des jeweiligen Newsletters jederzeit gekündigt werden kann und Sie Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters widerrufen. Es gibt auch die Möglichkeit, sich auf unserer Internetseite vom Newsletter abzumelden oder uns dies per Telefon oder E-Mail mitzuteilen. Auch diese Daten werden bei Widerruf vollständig gelöscht.

Als Newsletter-Software wird Sendinblue verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Sendinblue GmbH übermittelt. Der Sendinblue GmbH ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Wir haben mit der Sendinblue GmbH einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 28 DS-GVO abgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://de.sendinblue.com

VII. Kommentare im Blog

Wenn Sie einen Kommentar oder Beitrag in unserem Blog hinterlassen, wird der von Ihnen angegebene Name und der Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars gespeichert und nach Freigabe des Kommentars veröffentlicht. Blog-Einträge und die dazugehörigen Daten wie die IP-Adresse werden nach 12 Monaten aus dem Blog entfernt und vollständig gelöscht. Falls ein Nutzer einen Kommentar oder Beitrag rechtswidrigen Inhalts hinterlässt, müssen wir in der Lage sein, die Identität festzustellen. Dies stellt unser berechtigtes Interesse iSd. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO dar, auf dessen Grundlage wir die Daten verarbeiten.

IX. Social Media Plugins

Wir verwenden keine Social Media Plugins. Bei den anklickbaren Buttons von Xing, Linkedin und Google+ am Fuss unserer Webseite handelt es sich lediglich um Links, die zu den entsprechenden Seiten unseres Unternehmens in diesen sozialen Netzwerken führen.

X. Rechte der Betroffenen

1. Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO

Sie können als Betroffener im Sinne der DS-GVO von uns jederzeit eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Wenn eine solche Verarbeitung gegeben ist, haben Sie das Recht Auskunft zu verlangen

  • über die Verarbeitungszwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden,
  • über die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden,
  • über die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden,
  • ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden und in diesem Fall über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung,
  • über die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, oder falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • über das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,
  • über alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, und
  • über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschliesslich Profiling gemäss Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

2. Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, Ihre unrichtigen Daten unverzüglich berichtigen bzw. vervollständigen zu lassen.

3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden") gem. Art. 17 DS-GVO

Sie können von uns unverzüglich die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind. Ferner haben Sie das Recht auf unverzügliche Löschung, wenn Sie Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO stützte, widerrufen, und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. Haben Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, haben Sie ebenfalls ein Recht auf unverzügliche Löschung. Ein Recht auf unverzügliche Löschung besteht zudem, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmässig verarbeitet wurden, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten unsererseits erforderlich ist und die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäss Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden.

Im Gegenzug sind wir verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der aufgeführten Gründe zutrifft.

Wenn wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet sind, treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Massnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Sie haben allerdings kein Recht auf Löschung, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäusserung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde; aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäss Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO, für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. erforderlich ist.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art 18. DS-GVO

Sie haben auch ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Dies ist der Fall, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen oder
  • die Verarbeitung unrechtmässig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen oder
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäss Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Unterrichtung, Art. 19 DS-GVO

Wenn Sie uns gegenüber das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht haben, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismässigen Aufwand verbunden. Wenn Sie dies wünschen, werden wir Sie über diese Empfänger unterrichten.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns als Verantwortlichem bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ausserdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) oder auf einem Vertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

7. Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstösst, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl, dies kann z. B. die für uns zuständige Aufsichtsbehörde sein:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Telefon: 030 13889-0
Telefax: 030 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Falls Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder Beschwerden zu diesen Ausführungen haben möchten wir Sie bitten, sich per E-Mail an uns zu wenden. Bitte verwenden Sie dazu diese E-Mail-Adresse: datenschutz@athenion.com

Stand: 2. September 2020